Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: GFX-Boot Customizer [GFXboot, GFXmenu] - Programminfo, Download, FAQ

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    sPEzialist / Moderator

    Avatar von SBond
    Registriert seit
    19.06.2011
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    91
    Downloads
    18
    Uploads
    1

    GFX-Boot Customizer [GFXboot, GFXmenu] - Programminfo, Download, FAQ

    GFX-Boot Customizer

    aktuelle Version: 1.0.0.8
    letztes Update: 29.12.2016

    language support: English (default), French, German, Russian, Portuguese (Brazil), Czech

    die Änderungsliste (changelog) ist ganz unten ;)

    Download: http://www.livesystem-pro.de/downloads.php?do=file&id=141
    Alternativlink (Uploaded): http://ul.to/xk5ukkwx


    ------------------------------------------------------------------------------------
    Info:

    Dieses Tool wird zurzeit nicht weiter entwickelt, da ich gerade keine Zeit dafür aufbringen kann. Des Weiteren habe ich es vorgesehen, dieses Tool in einer neuen Version und mit einer neuen Programmiersprache umzusetzen, sobald ich wieder mehr Zeit habe (wahrscheinlich Ende 2014). ....das wird schon ;)
    ------------------------------------------------------------------------------------




    Support: http://www.livesystem-pro.de/showthr...robleml%F6sung
    oder per Mail: SBond.softwareinfo@googlemail.com
    ..oder PN... ;)

    bei Downloadprobleme bitte eine PN oder E-Mail an mich.
    __________________________________________________ _____________________________________

    Hallo an alle ;)

    An diesem Punkt möchte ich gerne mein Programm, den GFX-Boot Customizer, vorstellen.

    Wer sich schon mal mit dem GRUB-Bootloader auseinandergesetzt hat, wird eventuell erfahren haben, dass es die Möglichkeit gibt ein grafisches Menü beim Booten von CD oder USB anzuzeigen (Stichwort: GFXmenu oder GFXboot). Leider ist es schwierig und Zeitaufwändig so ein Menü zu erstellen, da es unter anderem viele Regeln gibt die man beachten muss, um am Ende nicht nur ein schwarzes Bild zu bekommen.

    Dieses Programm soll es dem User ermöglichen, schnell und einfach ein grafisches Menü für den GRUB-Bootloader zu erstellen.
    Es ist eine Art "lite"-Version, da das Programm einfach gehalten wurde und die große Anzahl der Einstellungsmöglichkeiten momentan noch nicht zur Verfügung stehen.


    Ansonsten möchte ich mich noch bei Kare, Bazii, madmax, pela, ChrisR und allen anderen bedanken, die mich unterstützt haben.

    __________________________________________________ _____________________________________

    Und so sieht es aus:





    Beispiel: Menü-Typ 1





    Beispiel: Menü-Typ 2





    Beispiel: Menü-Typ 3



    __________________________________________________ _____________________________________

    Liste der häufigen Fragen:


    Was kann das Programm und welche Einstellungsmöglichkeiten sind vorhanden?
    Welche Sprachen werden unterstützt?
    Kann ich ein bestehendes GFX-Menü bearbeiten?
    Wo kann ich die Menüeinträge bearbeiten?
    Wohin muss diese GFX-BOOT.GFX Datei kopiert werden?
    Welche Endung sollte das Bild bzw. das Logo haben und sind transparente Bilder erlaubt?
    Wie groß darf das Hintergrundbild bzw. das Logo sein? Welche Abmessungen muss es haben?
    Kann ich zur Verbesserung etwas beitragen?
    Was bedeutet "Weichzeichner"?
    Was bedeutet "Hilfe beim Starten anzeigen"?
    Warum ist Uhrzeit und das Datum im Hintergrund schwarz?
    Warum sieht die schwarze Menüschrift so komisch aus, kann ich das ändern?
    Welche Auflösung sollte ich verwenden?
    Welche Komponenten werden verwendet?
    Wo ist dieses Hintergrundbild, das beim Programmstart in der Vorschau angezeigt wird?
    Wie wird sich das Programm weiter entwickeln?



    Antworten weiter unten
    __________________________________________________ _____________________________________


    Was kann das Programm und welche Einstellungsmöglichkeiten sind vorhanden?

    Das Programm bietet die Möglichkeit, zwischen 3 Menütypen zu wählen, bei denen die Anordnung der Menü-Elemente (Logo, Timer, Menüliste,...) verschieden sind. Außerdem ist es möglich ein eigenes Logo mit einzubauen und ggf. einige Bereiche vom Logo transparent zu machen. Die einzelnen Elemente sind aktivierbar/deaktivierbar und die Hilfe bzw. Infoleiste können editiert werden. Ein weiteres Leistungsmerkmal ist das Aero-Glass-Fenster. Man kann es klar oder matt einstellen und je nach Wunsch auch ganz entfernen. Sind die Einstellungen gemacht, so kann mit dem Button "Einstellungen übernehmen" das GFX-Menü erzeugen. Die Datei wird im Verzeichnis GFX-Boot Customizers erstellt und überschreibt die alte Datei, sofern diese vorhanden ist. Sind keine schreibrechte vorhanden, so muss der User den Speicherort selber auswählen (eine Abfrage erscheint).



    Welche Sprachen werden unterstützt?

    Aktuell wird Deutsch und Englisch als Sprache unterstützt. Das Programm ermittelt dabei automatisch die Systemsprache.
    Über die Sprachdatei: "Language.ini" ist es jedoch möglich Sprachen einfach hinzuzufügen.



    Kann ich ein bestehendes GFX-Menü bearbeiten?

    Nein. Momentan nicht. Aber durch die schnelle Konfiguration ist es in der Regel auch nicht Notwendig.
    In Zukunft wird allerdings diese Funktion eingebaut.



    Wo kann ich die Menüeinträge bearbeiten?

    Die Menüpunkte werden in der "Menu.lst" eingetragen. Diese Datei ist ein Teil vom GRUB-Bootloader und befindet sich im Hauptverzeichnis des Bootmediums. Um das grafische Menü zu verwenden, muss einfach der Eintrag: "gfxmenu /GFX-BOOT.GFX" oben hinzugefügt werden. ACHTUNG: auf groß/kleinschreibung wird geachtet. "gfxmenu /GFX-BOOT.GFX" ist also nicht gleich "gfxmenu /GFX-BOOT.gfx"

    der generelle Aufbau der Datei:

    Code:
    timeout 30
    default 0
    gfxmenu /GFX-BOOT.GFX
    
    
    title von der ersten Festplatte booten
    root (hd0,0)
    chainloader (hd0,0)
    
    title Memtest86+
    ls /images/MEMTEST.IMG || find --set-root /images/MEMTEST.IMG
    map /images/MEMTEST.IMG (fd0) || map --mem /images/MEMTEST.IMG (fd0)
    map --hook
    chainloader (fd0)+1
    rootnoverify (fd0)
    
    title zur Konsole wechseln
    commandline
    
    title Ausschalten
    halt
    
    title Neustarten
    reboot
    Noch was: "timeout" und "default" stehen ÜBER "gfxmenu /GFX-BOOT.GFX". Ansonsten funktioniert der Timer bzw. die Standardauswahl nicht.
    Es ist nicht kritisch, aber so erspart man sich die Fehlersuche.



    Wohin muss diese GFX-BOOT.GFX Datei kopiert werden?

    Kopiert wird diese Datei auf das Bootmedium. Wohin ist eigentlich egal. Der Eintrag, in welchem Pfad diese Datei ist, muss in der Menu.lst eingetragen werden. Hierbei wird auch zwischen Groß/Kleinschreibung unterschieden. Also unbedingt darauf achten!


    z.B. die Datei liegt im Order: ..\Boot (also: X:\Boot\GFX-BOOT.GFX ; X: Bootlaufwerk oder Rootverzeichnis einer ISO, ...)

    Code:
    timeout 30
    gfxmenu /Boot/GFX-BOOT.GFX
    default 0
    
    title von der ersten Festplatte booten
    root (hd0,0)
    chainloader (hd0,0)
    
    ...
    ...


    Welche Endung sollte das Bild bzw. das Logo haben und sind transparente Bilder erlaubt?

    Am besten wäre .png, .jpg, .bmp oder .gif. Das sind eigendlich die gängigsten Formate.
    Theoretisch werden aber mehr als 100 Bildformate unterstützt. Hier ist die Liste.
    http://www.imagemagick.org/script/fo...n14uoe6ptgum80

    Transparente Farben sind erlaubt und können verwendet werden. Bei dem Hintergrundbild wird die Transparenz in weiß umgewandelt, da eine Hintergrundfarbe verwendet werden muss. Bei dem Logo (z.B .png-Dateien) wird die Transparenz übernommen. Zusätzlich kann man aber noch eine Farbe bzw einen Farbbereich seiner Wahl über das Programm transparent machen.



    Wie groß darf das Hintergrundbild bzw. das Logo sein? Welche Abmessungen muss es haben?

    Die Auflösung, die Größe und die Abmessung sind egal. Ein ausgewähltes Hintergrundbild wird zunächst kopiert und dann auf die Auflösung 1280x1024 (5:4) skaliert. Das bedeutet: wer ein 4:3 Monitor hat, der sollte keine 16:9 oder 16:10 Hintergrundbilder nehmen, da diese dann gestaucht werden. Das würde sich also nur optisch bemerkbar machen.

    Beim Logo sieht es ähnlich aus. Das ausgewählte Logo solle eine Abmessung von 190x190 Pixeln haben. Ist dies nicht der Fall, so wird es auf die Abmessung 190x190 skaliert.



    Kann ich zur Verbesserung etwas beitragen?

    Support ist auch für den Autor wichtig. Es gibt viele Möglichkeiten zu Helfen.
    Man kann Ideen, Verbesserungsvorschläge und Probleme melden. Es ist auch hilfreich z.B. das Programm in eine andere Sprache zu übersetzen (Language.ini). Diese kann man dann in das Programm integrieren. Sogar Mut machende Worte oder kleine Spenden können helfen ;).



    Was bedeutet "Weichzeichner" ?

    Dieser "Weichzeichner" bzw. Blureffekt (sollten Gamer kennen), sorgt für die Unschärfe innerhalb des Aero-Glass-Fensters. Dies lässt das Fenster matt aussehen. Je höher die Einstellung, desto matter wird es und desto länger dauert die Berechnung, wenn die Einstellungen übernommen werden.



    Was bedeutet "Hilfe beim Starten anzeigen"?

    Das Programm ermöglicht das Schreiben der eigenen Hilfedatei, die dann beim Booten des GFX-Menüs mit F1 geöffnet werden kann. Ist diese Einstellung aktiviert, so wird die Hilfe unmittelbar beim Starten des GFX-Menüs angezeigt. Diese Hilfe schließt sich dann nach 5 Sekunden von selbst und kann in dieser Zeit auch nicht geschlossen werden. Nachteil: beim Drücken von F1 schließt sich die Hilfe dann immer nach 5 Sekunden. Ist diese Einstellung deaktiviert, so schließt sich die Hilfe nach 40 Sekunden und ein vorzeitiges schließen ist mit einer beliebigen Taste jeder Zeit möglich.



    Warum ist Uhrzeit und das Datum im Hintergrund schwarz?

    Es ist einfach so. Die Farbe lässt sich theoretisch ändern, aber das ist momentan noch nicht möglich. Daher habe ich schwarze und weiße Statusleisten hinzugefügt, um ein wenig Spielraum zu ermöglichen.



    Warum sieht die schwarze Menüschrift so komisch aus, kann ich das ändern?

    Nein. Leider nicht. Es liegt am Schatten-Effekt, den ich momentan auch nicht deaktivieren kann. Dieser sitzt nämlich direkt im Kernel.



    Welche Auflösung sollte ich verwenden?

    In der Regel kann man problemlos die Auflösung 1024x768 verwenden. Bei Widescreen-Displays wird das Bild einfach gestreckt.
    Ist es Aufgrund der Auflösung nicht möglich das Menü anzuzeigen, so wird das klassische GRUB-Menü angezeigt.

    Heutzutage könnten in der Hinsicht nur Netbooks mit dieser Auflösung Probleme machen, da ältere Versionen noch Auflösungen von 1024x600 verwenden. Ansonsten kein Problem ;)



    Welche Komponenten werden verwendet?

    Zum einen "CPOI". Dieses Programm ermöglicht das Erstellen von GFX-Dateien. Es ist eine Art Pack-Programm.
    Als nächstes wäre da noch ImageMagick zu nennen. Eine freie Software, mit der man über die Konsole Bilder bearbeiten kann.
    Dies wird benötigt, um dieses Aero-Fenster zu generieren. Und als letztes: @DED-LEGO@-GFXmenu. Das ist das Herz des Programms. Ohne ihn wäre es kaum möglich gewesen dieses Programm zu schreiben. Sein GFX-Standard ermöglicht erst das echte dynamische anpassen des Menüs. Sein Programm, der GFX-Ripper, ist allerdings extrem fehlerhaft und instabil. Auch die teils englische und teils russische Übersetzung machen das Programm schwer bedienbar. Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht eine einfache Bedienungsoberfläche für sein geniales GFX-Menü-Konzept zu entwickeln.



    Wo ist dieses Hintergrundbild, das beim Programmstart in der Vorschau angezeigt wird?

    In den Untiefen des temporären Ordners ;). Es ist ein Beispielbild, das ich noch vorher schnell selber mit Photoshop gemacht habe.

    Hier ist es und steht zur freien Verfügung und Verwendung:
    https://dl-web.dropbox.com/get/Public/Forum-Freigabe/Hintergrundbild - 001.jpg?w=754df267



    Wie wird sich das Programm weiter entwickeln?

    Gar nicht!!!! ;)

    ...nein, spaß. Ich muss sehen, wie ich zeitlich neben meinem Studium noch weiter Programmieren kann. Allgemein lässt sich aber sagen, dass ich den Funktionsumfang erheblich steigern kann und werde.






    __________________________________________________ _____________________________________
    Änderungsliste (changelog)

    29.12.2016 - 1.0.0.8 - Sprache hinzugefügt: Tschechisch

    03.05.2014 - 1.0.0.6 - Sprache hinzugefügt: Portugiesisch (Brasilien)
    - Hintergrundfarbe geändert

    10.05.2013 - 1.0.0.5 - Downgrade auf Version 1.0.0.5, da die ImageMagick-Module nicht sauber laufen

    11.04.2013 - 1.0.0.7 - ImageMagick-Modulfehler behoben

    09.04.2013 - 1.0.0.6 - ImageMagick-Module aktualisiert (v6.8.4)
    - neues Menü: "Weichzeichner"
    - neuer Modus: nur Weichzeichner verwenden
    - neuer Modus: Weichzeichner und Schattierung verwenden

    08.06.2012 - 1.0.0.5 - Sprache hinzugefügt: Russisch
    - kleine Rechtschreibfehler korrigiert

    07.04.2012 - 1.0.0.4 - Sprache hinzugefügt: Französisch
    - kleine Fehler korrigiert

    05.04.2012 - 1.0.0.3 - kleine Rechtschreibfehler korrigiert

    27.03.2012 - 1.0.0.2 - Fehler behoben: beim Abbrechen der Bildauswahl wird die Vorschau jetzt nicht mehr geändert
    - Hinzugefügt: einfache Fehlerüberprüfung beim Erstellen der GFX-Datei

    26.03.2012 - 1.0.0.1 - Quellcode optimiert

    22.03.2012 - 1.0.0.0 - Das Programm wird für den Download freigegeben

    __________________________________________________ _____________________________________
    Geändert von SBond (29.12.2016 um 19:17 Uhr) Grund: small update
    Gruß
    -SBond-

Ähnliche Themen

  1. GFX-Boot Customizer - Ideen und Problemlösung
    Von SBond im Forum GRUB-Multiboot und GFX-Boot
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 30.04.2015, 18:23
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 15:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •