Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 53

Thema: Netzwerk hat keine Internetverbindung

  1. #1
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0

    Netzwerk hat keine Internetverbindung

    Hallo Leute,


    obwohl LSP ein sauberes ISO erstellt hat und auch das Netzwerk problemlos installiert wurde, sind keine Verbindungen mit dem Internet möglich (USB-Stick).


    Weiß jemand Rat?


    Grüße
    Ransom

  2. #2

    Navigator

    Avatar von Bazii
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    https://top-pe.de
    Beiträge
    4.661
    Downloads
    690
    Uploads
    25
    Hallo,

    hast Du mit PENetwork eine Verbindung in das Internet hergestellt hast, sollte es keine Probleme geben.

    Nutzt Du LAN oder WLAN? LAN sollte nie ein Problem darstellen aber Du musst eine Internetverbindung mit PENetwork herstellen, bevor Du online gehen kannst.
    Viele Grüße, -_Bazii_-

  3. #3
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0
    Hallo Bazil,


    vielen Dank für Deine Rückmeldung.


    In Anbetracht der Uhrzeit werde ich mich erst morgen noch einmal ausführlich mit Deinem Ratschlag beschäftigen und dann Rückmeldung geben.


    Viele Grüße
    Ransom

  4. #4
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0
    Hallo Bazii (hallo Leute),

    obwohl PENetwork installiert wurde, passiert nichts, wenn ich auf das Symbol doppelklicke. Die PENetwork.exe habe ich dann direkt im Explorer zu starten versucht, dies ging auch nicht.

    Aber: Letztendlich geht es mir vor allem darum, mit der LSP-Win10PE auch ins Internet zu kommen. Merkwürdigerweise funktionierte kein „normaler“ Browser. Firefox tat so, als hätte es vor dem allerersten Start schon einen Absturz gegeben und versucht, die letzte Einstellung wieder vorzunehmen. Man kann 100mal auf das Wiederherstellungsfenster klicken, es kommt immer wieder. Auch Opera funktioniert nicht.

    Dann habe ich PortableApps installiert und danach FirefoxPortable. Ergebnis. Rufe ich Firefox auf, so erscheint die Meldung: „Couldn’t load XPCOM“. Irgendwann habe ich dann aufgrund Deines (oder „FeelGood1969“s?) Empfehlung aus der „Videoanleitung 2: ‚LiveSystem pro‘- Vorbereitungen“ den Browser QtWeb genommen.

    Und jetzt kommt das Verrückte: QtWeb funktioniert nicht nur problemlos, mit diesem komme ich auch ins Internet, obwohl im Netzwerk- und Freigabecenter steht: „Nicht verbunden - Es sind keine Verbindungen verfügbar.“ Will ich aber GoogleChromePortable installieren, bricht die Installation ab, da er noch Daten aus dem Internet braucht und angeblich keine Verbindung mit dem Internet hat.

    Prinzipiell bin ich mit dem aktuellen Ergebnis eigentlich zufrieden. Was mich nun viel brennender interessieren würde: Gibt es einen Weg (oder ein Werkzeug), mit dem man die erstellte ISO in eine *.vdi-Datei umwandeln kann? Es ist zwar hilfreich, in LSP außerdem noch eine VirtualBox Emulation erzeugen zu können, mit der man die ISO mal auf die Schnelle ausprobieren kann, aber wenn man sich schon einmal die Mühe gemacht hat, seine persönliche Win10PE-Konfiguration zusammenzustellen, hätte man natürlich auch gerne eine vdi, um in VirtualBox einen richtigen Win10-Modus betreiben zu können, den man nachträglich noch verändern bzw. anpassen kann.

    Viele Grüße
    Ransom

  5. #5

    Moderator / AIO- und Boot sPEzialist

    Avatar von FeelGood1969
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    3.333
    Downloads
    309
    Uploads
    28
    HI,

    erst mal wäre nett zu wissen ob in PENetwork eine Netzwerkkarte angezeigt wird.
    Dann wie gehst du ins Internet mit der WinPE ? Festes Kabel oder W Lan?
    Benutzt du W Lan muss auch die W Lan Netzwerkkarte im PENetwork ausgewählt sein.
    Dann musst du noch eine Verbindung zum W Lan Router herstellen.

    Was deine Frage angeht die WinPE in eine VDI zu bekommen und dann einen "richtigen" Windows 10 Modus" zu betreiben, was meinst du damit?
    Eine WinPE ist nie ein Windows !
    Grüsse

    FeelGood1969
    ------------------------------------
    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!

  6. #6
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0
    Hallo FeelGood1969,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    …ob in PENetwork eine Netzwerkkarte angezeigt wird.
    PENetwork öffnet sich ja erst gar nicht, so kann ich dort auch nichts sehen. Im virtuellen Modus (also in der VirtualBox) sagt es sogar: „Weil keine Netzwerkkarten gefunden wurden, läuft das Progamm nur im einfachsten Modus. Bitte führe eine erneute Netzwerkgerätesuche durch.“ Tut man dies, findet PENetwork dennoch keine. Im virtuellen Modus läßt sich aber das Programm zumindest starten, mit dem USB-Stick kommt weder eine Meldung, noch läßt sich das Programm starten.

    Ich habe soeben noch einmal die Installation auf dem Stick überprüft. Da PENetwork direkt vom RAM gestartet wird erscheint zunächst dessen Bildschirm. An den kurz aufgeblendeten Textzeilen kann man sehen, daß PENetwork ohne Probleme installiert wurde. Öffen läßt sich das Programm dann wie gesagt nicht.

    Beim Netzwerk- und Freigabecenter wiederum findet unter Ethernet den Eintrag „Aktiviert“ sowie den vorhandenen „Realtek PCIe GBE Family Controller“. Schaut man unter Eigenschaften, scheint alles ganz normal zu sein, auch der Router ist eingetragen etc. Geht man aber mit der Maus über das Symbol des Netzwerk- und Freigabecenters (Taskleiste) so heißt es: „Nicht verbunden - Es sind keine Verbindungen verfügbar.“

    Trotz dieser Merkwürdigkeiten läuft QtWeb problemlos, andere Programme, die noch Dateien aus dem Internet benötigen, brechen den Installationsvorgang ab.

    Dann wie gehst du ins Internet mit der WinPE ? Festes Kabel oder W Lan?
    In der Regel mit festem Kabel (LAN).

    Was deine Frage angeht die WinPE in eine VDI zu bekommen und dann einen "richtigen" Windows 10 Modus" zu betreiben, was meinst du damit?

    Ich bin von WinXP direkt auf Win10Pro umgestiegen. Da ich alte, liebgewonnene Programme (wie z. B. auch Word97) gerne weiterhin benutzen wollte, habe ich VirtualBox installiert und dort eine WinXP-Installation hineingestellt. Das läuft prima (und viel besser als der eingebaute „WinXP-Modus“ unter Win7Pro). Da ich jetzt so unverhofft zu einer Win10-PE gekommen bin, die sich ja problemlos unter VirtualBox einbinden läßt, wäre mir eine vdi-Datei lieber gewesen als die ISO, denn mit der vdi-Datei betreibe ich einen „richtigen“ Win10-Modus, an dem ich auch nachträglich noch vieles verändern kann (was mit dem „WinPE-Modus“ ja nicht geht). Wenn ich mir aber Deine Antwort anschaue, dann vermute ich, daß ich bisher gar nicht so richtig verstanden habe, was eigentlich eine WinPE genau ist. – Wenn Du (oder andere) vielleicht dennoch einen Weg kennen, auf welchem sich die erzeugte ISO in eine vdi-Datei umwandeln läßt, würde ich mich freuen. Im Internet wird immer nur der umgekehrte Weg (vdi zu ISO) erfragt bzw. diskutiert.

    Viele Grüße
    Ransom

  7. #7

    Navigator

    Avatar von Bazii
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    https://top-pe.de
    Beiträge
    4.661
    Downloads
    690
    Uploads
    25
    Hallo,

    klick bitte mal (rechte Maustaste) auf das PENetwork Icon im SysTray und gehe auf öffnen. Wenn das nicht funktioniert, stimmt was nicht.
    Wegen Opera und Firefox: Diese Erscheinungen dass die Anwendungen nicht starten, hatte ich auch schon mal im Moderatorenforum erwähnt. Das war aber vor langer Zeit und ich meine, dass es etwas mit dem Cache zu tun hatte. So schreibt MaineCoon in der ReadMe im Skript auch folgenden Hinweis:
    WICHTIG:
    Firefox 64-Bit benötigt bei Ausführung in virtueller Maschine ca. 1536 MB.
    Überprüfen Sie bitte unbedingt Ihre Einstellungen.
    Wähle ferner in der Builder GUI unter "Build" > "RegConfig" den den FBWF Speicher auf die höchste Einstellung von 1024. Firefox und Opera sind sehr Speicherintensiv.

    Wegen Iso2VDI scheint sehr schwer bis gar nicht umsetzbar zu sein. Siehe https://forums.virtualbox.org/viewtopic.php?f=1&t=37765


    Ferner bekommst Du Office unter einem PE-System sicher nicht zufriedenstellend zu laufen. Wird hier auch nicht supportet da ein Windows-PE von Microsoft gewisse Vorgaben erfüllen muss. Eine Vorgabe ist, dass Windows-PE klare Grenzen hat.
    Die folgenden Features werden von Windows PE nicht unterstützt:

    Verwenden des Dateiservers oder Terminalservers

    Beitreten zu einer Netzwerkdomäne

    Herstellen einer Verbindung mit einem IPv4-Netzwerk von Windows PE in einem IPv6-Netzwerk

    Remotedesktop

    MSI-Installationsdateien

    Start von einem Pfad aus, der Zeichen beinhaltet, die nicht im deutschen Zeichensatz enthalten sind

    Ausführen von 64-Bit-Apps in der 32-Bit-Version von Windows PE

    Hinzufügen gebündelter App-Pakete über DISM (APPXBUNDLE-Pakete)
    Nachtrag, da ich das wichtigste vergessen habe:

    Einschränkungen


    Windows PE ist kein Betriebssystem für die allgemeine Verwendung. Es darf ausschließlich für die Bereitstellung und Wiederherstellung verwendet werden. Das Betriebssystem darf nicht als Thin Client oder als eingebettetes Betriebssystem verwendet werden. Für diese Zwecke stehen andere Microsoft-Produkte zur Verfügung, z. B. Windows Embedded CE.
    Damit Windows PE nicht als Produktionsbetriebssystem verwendet werden kann, wird nach 72 Stunden kontinuierlicher Verwendung die Ausführung der Shell beendet und ein Neustart ausgeführt. Dieser Zeitraum ist nicht konfigurierbar.
    Durch den Neustart von Windows PE gehen alle Änderungen verloren, einschließlich Änderungen an Treibern, Laufwerkbuchstaben und der Windows PE-Registrierung. Informationen zu dauerhaften Änderungen finden Sie unter WinPE: Bereitstellen und Anpassen.
    Geändert von Bazii (12.08.2016 um 18:18 Uhr) Grund: Nachtrag
    Viele Grüße, -_Bazii_-

  8. #8

    Moderator / AIO- und Boot sPEzialist

    Avatar von FeelGood1969
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    3.333
    Downloads
    309
    Uploads
    28
    Schaue auch bitte mal im Explorer in der WinPE ob du das Laufwerk Y hast.
    Ansonsten die Verknüpfung fix y-drive ausführen
    Grüsse

    FeelGood1969
    ------------------------------------
    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!

  9. #9
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0
    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    @ Bazii

    klick bitte mal (rechte Maustaste) auf das PENetwork Icon im SysTray und gehe auf öffnen.
    Im Systray gibt’s PENetwork gar nicht, nur auf dem Desktop. Beim Hochfahren (VirtualBox) erscheint ein kleiner Bildschirm (PE Netzwerkmanager) mit der Meldung:

    Weil keine Netzwerkkarten gefunden wurden, läuft das Progamm nur im einfachsten Modus. Bitte führe eine erneute Netzwerkgerätesuche durch.
    Klickt man auf diesem Bildschirm dann auf „Suchen“, kommt wieder der gleiche Bildschirm, klickt man auf „Schließen“, geht der Bildschirm weg. Klickt man dann auf dem Desktop PENetwork an, kommt der gleiche Bildschirm wie zuvor.

    Firefox 64-Bit benötigt bei Ausführung in virtueller Maschine ca. 1536 MB.
    Ich habe der Win10PE 4096 MB und 2 CPUs zur Verfügung gestellt.

    Wähle ferner in der Builder GUI unter "Build" > "RegConfig" den den FBWF Speicher auf die höchste Einstellung von 1024.
    Hab’ ich gemacht.

    Wegen Iso2VDI scheint sehr schwer bis gar nicht umsetzbar zu sein.
    Vielen Dank für den Link. Der User „mpack“ scheint sich ja bestens auszukennen, und was der da beschreibt, entspricht exakt: „scheint sehr schwer bis gar nicht umsetzbar zu sein“.

    Nachtrag, da ich das wichtigste vergessen habe:
    Einschränkungen
    Windows PE ist kein Betriebssystem für die allgemeine Verwendung.
    Ich glaub’, ich hab’s jetzt langsam kapiert. Das, was ich lieber gehabt hätte (vdi statt ISO), muß eben durch eine ganz normale Installation von Win10 in der VirtualBox erfolgen.

    @ FeelGood1969

    Schaue auch bitte mal im Explorer in der WinPE ob du das Laufwerk Y hast.
    Sowohl auf dem USB-Stick als auch in der VirtualBox sind die Laufwerke X: und Y: vorhanden.

    Viele Grüße
    Ransom

  10. #10

    sPEzialist / Moderator

    Avatar von MaineCoon
    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    2.844
    Downloads
    202
    Uploads
    10
    Hallo ransom,

    Lade bitte die Log-Datei der WinPE-Erstellung zu einem Freehoster hoch.
    Vielleicht können wir hier etwas erkennen.

    Ebenso ein Bild des Geräte-Managers in Win10PE mit lesbaren Einträgen unter "Netzwerkadapter" und zwar jeweils bei Ausführung in VM als auch bei Ausführung vom Stick.
    Gruß
    MaineCoon
    -------------
    Ich war jung,
    Bryan Adams war noch kein verdammter Schmuserocker
    und 69 bezieht sich nicht auf die Jahreszahl
    (Bryan Adams - Welttournee 1993)
    Summer of 69

  11. #11

    Moderator / AIO- und Boot sPEzialist

    Avatar von FeelGood1969
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    3.333
    Downloads
    309
    Uploads
    28
    Hi

    mach noch mal einen Build und hake dabei an das die ISO mit Virtual Box nach dem Erstellen geladen wird. Dann siehst du direkt ob es funktioniert.
    Du gehst bisher hin und nimmst die ISO und startest diese gesondert in VirtualBox.

    Bei dem Skript für VirtualBox im LSP kann man zwei unterschiedliche Netzwerkkarten auswählen, musst du mal testen welche funiktioniert.
    Grüsse

    FeelGood1969
    ------------------------------------
    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun!

  12. #12
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0
    Hallo MaineCoon,

    die Registry-Einträge, die Du wolltest, ließen sich nicht so einfach bzw. gar nicht bewerkstelligen.

    Stick: Regedit fand gar keinen Eintrag (…\Tcpip\Parameters\Interfaces\).

    VM: Hier fand Regedit zwar den entsprechenden Eintrag, aber in der VM ließ sich ein Bild nicht abspeichern, in mein normales Win10 komme ich nicht mehr, sobald ich einmal in der VM bin. D. h. für jedes Bild (und das wären nicht wenig gewesen), hätte ich jedesmal aus der VM rausgemußt, um genau dieses eine Bild normal in Win10 abspeichern zu können, dann hätte ich wieder die VM laden müssen, wieder Regedit aufrufen… – Das war mir zuviel Arbeit.

    Ich habe ein zip-Datei erstellt (log.zip), die die log-Datei enthält, zwei Schnappschüsse des Netzwerkadapters (unterm Stick) und ein Schnappschuß von PENetwork unter der VM. Außerdem habe ich die erstellte ISO beigelegt, die sich ja zumindest flott in eine VM laden läßt. Die zip-Datei läßt sich hier herunterladen:
    http://www.mediafire.com/download/y4...7574ri/log.zip

    @ FeelGood1969: Den Haken habe ich gesetzt, und die ISO wird ja auch von VirtualBox geladen. Nur funktionieren dann manche Sachen nicht, wie z. B. Internetverbindung etc.

    Viele Grüße
    Ransom

  13. #13

    sPEzialist / Moderator

    Avatar von MaineCoon
    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    2.844
    Downloads
    202
    Uploads
    10
    Hallo ransom,

    Sehr dringend:
    lösch bitte sofort die ISO aus deiner zip-Datei und lade den Rest nochmals hoch.

    Und bitte in Zukunft keine ISOs hochladen.
    M$ ist hier aus naheliegenden Gründen sehr heikel.

    Den Rest schau ich mir an.
    Gruß
    MaineCoon
    -------------
    Ich war jung,
    Bryan Adams war noch kein verdammter Schmuserocker
    und 69 bezieht sich nicht auf die Jahreszahl
    (Bryan Adams - Welttournee 1993)
    Summer of 69

  14. #14

    sPEzialist / Moderator

    Avatar von MaineCoon
    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    2.844
    Downloads
    202
    Uploads
    10
    Hallo ransom,

    hab schon so meine Vermutung, aber zuerst mach bitte folgendes:

    1.
    lösch deinen LSP-Ordner (G:\Tools\Live-CDs\LiveSystemPro) und entpack die LSP1050.ZIP nach G:\LiveSystemPro.
    LSP soll wegen der Pfadtiefe grundsätzlich immer zuoberst auf einer Partition erstellt werden.

    2.
    Lade das Firefox-Skript in dein LSP.
    Kein anderes Skript integrieren!

    3.
    Überprüfe, ob das VirtualBox-Skript aktiviert ist.
    Den Tipp mit Auswahl der Netzwerkkarte hat dir schon FeelGood gegeben.
    Für einen funktionierenden FF_x64 in WindowsPE musst du den Speicher auf mindestens 1536 MB einstellen.

    4.
    Jetzt starte das Build bis inklusive VirtualBox.

    PENetwork und Firefox müssten anschließend in VB normal ausgeführt werden und du solltest eine Internetverbindung in VB haben (eventuell musst du die Netzwerkkarte umstellen).

    Mit dem Bild vom Netzwerkadapter hast du mich falsch verstanden.
    Ich möchte diese Anzeige im Geräte-Manager sehen:



    Kleiner Tipp wegen des Speicherns der Bilder:
    ich verwende auf meinem Host-PC das Programm "Hardcopy"
    http://www.info.hardcopy.de/

    Damit kann ich kann ich sogar ganz einfach Registry-Einträge von WindowsPE als Bild speichern und später in Skripten verwenden.
    Gruß
    MaineCoon
    -------------
    Ich war jung,
    Bryan Adams war noch kein verdammter Schmuserocker
    und 69 bezieht sich nicht auf die Jahreszahl
    (Bryan Adams - Welttournee 1993)
    Summer of 69

  15. #15
    PE-Novize
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    33
    Downloads
    54
    Uploads
    0
    Hallo MaineCoon,

    ich habe mich genau an Deine Anweisungen gehalten und dabei folgende Ergebnisse erhalten:

    ◊ PENetwork öffnet sich diesmal mit einem „richtigen“ Bildschirm. Schließt man diesen dann aber, öffnet sich aber das Programm beim nächsten Aufruf nicht mehr.

    ◊ Geht man aber mit der Maus über das Symbol des Netzwerk- und Freigabecenters (Taskleiste) so heißt es noch immer: „Nicht verbunden - Es sind keine Verbindungen verfügbar.“

    ◊ Firefox und Qweb lassen sich beide öffnen und kommen auch beide ins Internet.

    ◊ Bei der VirtualBox Emulation habe ich bei dem Eintrag „Netzwerk“ die Auswahl der Netzwerkkarte von „PCnet-Fast III“ auf „Intel-Pro 1000MT“ geändert. Diese Änderung bewirkt, daß sich PENetwork zumindest beim Hochfahren mit dem „richtigen“ Bildschirm öffnet.

    ◊ Mit einem Bild des Netzwerkadapters im Gerätemanager konnte ich (zunächst) nicht dienen. Ich habe extra noch einmal die Erstellung eines Builds wiederholt, um diesmal IrfanView einzubinden. Aber das in IrfanView geöffnete Bild läßt sich in Y: nicht abspeichern, meine anderen Partitionen sind nicht sichtbar. Doch mit dem von Dir empfohlenen Programm „Hardcopy“ hat’s dann funktioniert.

    Ein kleine zip-Datei mit zwei Screenshots sowie der log-Datei findest Du hier:
    http://www.mediafire.com/download/7a...schiedenes.zip

    Viele Grüße
    Ransom

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Internetverbindung bricht immer wieder ab
    Von WorldWide im Forum Community Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 23:17
  2. Verbinden aufs Netzwerk
    Von admins im Forum Fragen und Antworten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 16:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •